Linkin Park dementieren Bericht: Bennington hatte keine Drogen im Blut

Alkohol könnte beim Selbstmord von Linkin-Park-Frontmann Chester Bennington eine Rolle gespielt haben – Drogen jedoch nicht. Die Band stellt einen Bericht richtig, wonach bei der Autopsie ihres Sängers Spuren von Ecstasy nachgewiesen wurden.

Source:: n-tv.de

Be the first to comment

Leave a Reply