Raubkunst aus jüdischem Besitz: Gurlitt will erstes Bild zurückgeben

Über zwei Jahre ist es her, als in der Wohnung von Cornelius Gurlitt ein riesiger Kunstschatz entdeckt wurde. Viele Werke sollen NS-Raubkunst sein. Nun will der Kunsterbe die Exponate zurückgeben. Das Porträt “Sitzende Frau” von Henri Matisse macht den Anfang.

Source: n-tv.de