Zwölf Jahre fern der Zivilisation: Fahnenflüchtiger Russe harrt im Wald aus

2003 wird ein damals 18-jähriger Russe in die Armee eingezogen. Nach kurzer Zeit verlässt er unerlaubt die Truppe, seine Spur verliert sich auf Kamtschatka. Angehörige lassen den Mann schließlich für tot erklären – verfrüht, wie sich nun herausstellt.

Source:: n-tv.de