De Maizières Maghreb-Reise: Folter und Repressalien statt Sicherheit

Bundesinnenminister de Maizière reist nach Marokko, Algerien und Tunesien. Um die drei Länder als “sichere Herkunftstaaten” einstufen zu können, will man die Zusammenarbeit verbessern. Die Pläne stoßen bei Menschenrechtlern auf Kritik.

Source:: n-tv.de