“Es gilt die Unschuldsvermutung”: AfD beschäftigt Terrorverdächtigen

Im Sommer 2017 nehmen die Sicherheitsbehörden mehrere “Prepper” hoch. Einer der Hauptverdächtigen soll eine “schwere staatsgefährdende Gewalttat” vorbereitet haben. Inzwischen arbeitet er für die AfD in Mecklenburg-Vorpommern an Sicherheitskonzepten.

Source:: n-tv.de