Foodwatch scheitert vor Gericht: Wilke muss Verkaufsstellen nicht preisgeben

Im Skandal um die potenziell bakterienbelastete Wurst des Herstellers Wilke wirft Foodwatch den Behörden vor, nur unzulänglich Informationen herauszugeben. Die Organisation besteht deswegen auf einer Liste der bekannten Abnehmer. Vor Gericht in Kassel scheitert jetzt ein entsprechender Eilantrag.

Source:: n-tv.de

Be the first to comment

Leave a Reply