Robert Enke “ist unvergessen”: Der Fußball fremdelt mit den Depressionen

Auch zehn Jahre nach dem Tod des deutschen Nationaltorhüters Robert Enke kämpft der Fußball weiter um den richtigen Umgang mit Depressionen. Während Enkes Frau Teresa sich engagiert und die Fortschritte lobt, sieht der ehemalige Schiedsrichter Babak Rafati keine gute Entwicklung.

Source:: n-tv.de

Be the first to comment

Leave a Reply