Neuer Trend bei Briten: Themse birgt Schätze für Hobby-Archäologen

Über Jahrhunderte als Müllhalde genutzt, ist die Themse in London heute eine wahre Fundgrube. Mudlarking heißt der Trend, bei dem am Ufer des Flusses nach vermeintlichen Schätzen gesucht wird. Manche Entdeckung landet tatsächlich im Museum – oder bei der Polizei.

Source:: n-tv.de

Be the first to comment

Leave a Reply