Flut vor 300 Jahren: Helgoland zerreißt im Auge des Sturms

In der Nacht zum Neujahrstag 1721 teilt eine Sturmflut Helgoland in Hauptinsel und Düne. Eine alte Quelle berichtet von “grausamen Wellen”. Noch heute beschäftigen die Ereignisse von damals die Inselpolitik – denn eine Debatte ist noch nicht ganz verstummt.

Source:: n-tv.de

Be the first to comment

Leave a Reply