Myanmar erlebt blutigsten Tag: Demonstranten durch Kopfschüsse getötet

Die Gewalt in Myanmar nimmt kein Ende. Polizei und Militär schießen scharf auf Zivilisten, mehr als 90 Menschen verlieren Medienberichten zufolge bei landesweiten Protesten das Leben. Während EU und USA mit Entsetzen reagieren, bezeichnet Russland Myanmar als “zuverlässigen Verbündeten”.

Source:: n-tv.de

Be the first to comment

Leave a Reply