Nach Boykott in China: H&M bemüht sich, Wogen wieder zu glätten

Die Corona-Krise brockt der Modekette H&M angesichts geschlossener Filialen einen deutlichen Quartalsverlust ein. Zwischen Dezember und Februar schrumpft der Umsatz um mehr als 100 Millionen Euro. Derweil bemüht sich das Unternehmen, das Vertrauen der Verbraucher in China wiederzugewinnen.

Source:: n-tv.de

Be the first to comment

Leave a Reply