Ermittlungen gegen Reiseanbieter: Booking prellte Fiskus wohl um 150 Millionen

Mit seinen Geschäften in der Tourismusbranche verdient der US-Konzern Booking Millionen – auch in Europa. Die Finanzpolizei in Italien schaute nun genauer hin: Womöglich hat das Reiseunternehmen mehr als 150 Millionen Euro Steuern hinterzogen.

Source:: n-tv.de

Be the first to comment

Leave a Reply