“Das mangelnde Licht”: Ein Krieg, der Freundschaften frisst

Vier Freundinnen wachsen im postsowjetischen Georgien auf, erleben Putsch, Krieg und die Heroinschwemme. Als sie sich 2019 wiedersehen, ist eine von ihnen tot, die anderen trennt ein Verrat. Mit “Das mangelnde Licht” hat Nino Haratischwili einen Roman geschrieben, den man nicht aus der Hand legen kann.

Source:: n-tv.de

Be the first to comment

Leave a Reply