Genehmigung für “Marder” fehlt: Niebel wirft Kanzler Verschleppung von Waffenlieferung vor

In zwei bis drei Wochen kann der Rüstungskonzern Rheinmetall die ersten Marder-Schützenpanzer an die Ukraine liefern – allein die Genehmigung aus dem Kanzleramt fehlt. Ex-Minister und Rheinmetall-Berater Niebel wittert Verschleppung und sagt, dass längeres Warten mehr Menschenleben in der Ukraine kostet.

Source:: n-tv.de

Be the first to comment

Leave a Reply