Antisemitismus bei documenta: Steinmeier zieht klare Grenze bei Kunstfreiheit

Die documenta zählt zu den wichtigsten Ausstellungen moderner Kunst. Die 15. Ausgabe beginnt jedoch im Schatten von Antisemitismus-Vorwürfen. In seiner Rede betont Bundespräsident Steinmeier, Kunst dürfe zwar anstößig sein. Doch wo Israels Existenzrecht infrage gestellt werde, sei die “Grenze überschritten”.

Source:: n-tv.de