Konsequenz aus Immobilienkrise: Chinesischer Milliardär verliert fast sein komplettes Vermögen

Der chinesische Immobilienkonzern Evergrande sitzt auf einem riesigen Schuldenberg in Höhe von 300 Milliarden Dollar. Das macht sich auch im Portemonnaie von Chef Hui Ka Yan bemerkbar. Von seinem Vermögen ist nur noch ein Bruchteil übrig.

Source:: n-tv.de

Be the first to comment

Leave a Reply