Nur ein Spieler ist noch dabei: Der “Netflix-Fluch” frisst seine Tennis-Helden

Ein vermeintlicher “Netflix-Fluch” sorgt bei den Australian Open für Gesprächsstoff. Neun der zehn Profis, die in der Tennis-Dokumentation “Break Point” begleitet worden waren, mussten in Melbourne bereits ihre Sachen packen oder konnten zum ersten Jahreshighlight gar nicht erst antreten.

Source:: n-tv.de

Be the first to comment

Leave a Reply